• Alex Kallsperger

Regional und Fair

Aktualisiert: März 8

Die Initiative Traunstein e.V. begrüßt den eingeschlagenen Weg der Stadt Traunstein als Fairtrade-Town, schließlich sollte es z.B. selbstverständlich sein, dass jeder für seine Arbeit auch fair bezahlt wird. Das Engagement vieler Menschen hat gezeigt, dass eine Veränderung möglich ist. Wir unterstützen aber auch die Direktvermarkter/Vermarkter regionaler Lebensmittel. Der Chiemgau bietet hier zum Glück sehr viele Möglichkeiten und deshalb ist eine Wertschätzung gegenüber der Produkte selbstverständlich. Die Initiative Traunstein e.V. ist der Meinung, dass sich auf diesem Gebiet lokal und global sehr gut ergänzen.

Bleibt noch das Thema Plastikvermeidung. Plastik ist in unserem Leben allgegenwertig, bedenklich ist vor allem Plastik als Einwegprodukt. Das reagieren vieler Supermärkte zeigt, dass das Interesse der Verbraucher wächst. Warum sollte die Stadt Traunstein hier nicht Vorreiter werden und aktiver Kampagnen zum Thema „Mehrweg statt Einweg“, „Kaffee im Mehrwegbecher“ oder „unverpackt Läden“ starten. #Traunsteinkannmehr

0 Ansichten
 

©2019 by Initiative Traunstein e.V..  Impressum Datenschutzvereinbarung