top of page
  • AutorenbildGeorg

Die Initiative lebt - Zwei Anträge für die kommende Stadtratssitzung

Um nach dem Shutdown während der Corona-Pandemie wieder Leben in die Stadt zu bringen, reicht die Initiative zur kommenden Stadtratssitzung zwei Anträge ein.

Zum Einen soll der Wochenmarkt an manchen Samstagen zusätzlich zum Stadtplatz auch auf Maxplatz und Schaumburger Straße ausgeweitet werden.

So wird die Möglichkeit geboten, weitere Aussteller aus den Bereichen Kunsthandwerk, Biologische Produkte, Blumen, oder auch Flohmarkt zuzulassen. Der Antrag im Wortlaut: „Einführung von erweiterten Marktsamstagen mit Einbeziehung von Schaumburger Straße und Taubenmarkt“



 

Mit dem zweiten Antrag soll es Anbietern von Sport-, Therapie- und Präventionskursen erlaubt werden, diese auf städtischen Grünflächen abzuhalten.

Dadurch soll die Einhaltung von Abstands- und Hygienevorschriften bei gleichzeitiger Beibehaltung der Kursgröße erleichtert werden.


80 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Haushaltsrede 2023

Haushaltsrede 2022

١ تعليق واحد


Daniel Ertl
١٨ يونيو ٢٠٢٠

Hallo Georg,

Der Wortlaut deines Markt-Antrages ist wohl nicht ganz richtig. Zitat: „Einführung von erweiterten Marktsamstagen mit Einbeziehung von Schaumburger Straße und Taubenmarkt“. Schaumburger Strasse und Traubenmarkt sind direkt nebeneinander, aber wo ist der weiter oben genannte Maxplatz geblieben?

Ausserdem frage ich mich, wo man dort (ohne die ansässigen Geschäfte und den Verkehr zu behindern) noch weitere Buden und Wagen aufstellen sollte. Dann doch eher am Karl-Theodor-Platz, würde ich sagen. Da waren sowieso schon früher Flohmärkte.

Gruss, Daniel

إعجاب
Beitrag: Blog2_Post
bottom of page